Wordpress Revision – Automatische Speicherung von Artikeln und Seiten

Verfasst von Mattias Stiller am 12. Oktober 2011 | Wordpress | Keine Kommentare
Revisions - Automatische Speicherung Wordpress Tutorial

Wordpress bietet mittels der Funktion Revision eine Möglichkeit an, Artikel und Seiten automatisch speichern zu lassen. Autoren ist es somit möglich auf ältere Versionen des Artikels bzw. der Seite zurückzugreifen. Der Reiter Revision ist im Adminbereich unter „Optionen einblenden“ zu aktivieren und erscheint nach erfolgreicher Aktivierung unterhalb des WP-Editors. Leider hat die automatische Speicherung der Artikel bzw. der Seiten auch einen kleinen Nachteil: Die Datenbank wird relativ stark belastet, da nach jeder kleineren Änderung gleich der ganze Artikel bzw. die ganze Seite erneut abgespeichert wird. Um nun die Datenbank nicht notwendig zu belasten kann man Wordpress so einstellen, dass nur eine bestimmte Menge an Versionen gespeichert werden sollen.

Ich persönlich habe hier in diesem Blog es so eingestellt, dass WP sich immer nur die letzten 5 Änderungen merkt. Dadurch kann ich immer noch auf ältere Versionen zugreifen und die Datenbank wird nicht unnötig mit älteren Versionen, die ich eh nicht mehr brauche, belastet. Um den Wert zu ändern müsst ihr folgenden Code in die wp-config.php eintragen.

Nur 5 Revisions erlauben

  1. define('WP_POST_REVISIONS', 5);

Nun speichert WP immer nur die letzten 5 Änderungen ab. Wem das auch noch zu viel ist kann auch die ganze Funktion deaktivieren.

Funktion Revision bzw. Autosave deaktivieren

  1. define('WP_POST_REVISIONS', false );

Aber was macht man nun, wenn man schon die Datenbank zugemüllt hat und erst später diesen Code eingebaut hat? Es gibt zum Glück eine Möglichkeit, die schon vorhandenen Versionen aus der Datenbank zu löschen. Hierfür gibt es folgenden SQL-Befehl:

Alte Revision löschen

  1. DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = "revision";

Nun werden alle Sicherungen aus der Datenbank gelöscht. Das bezieht sich natürlich ausschließlich auf die sogenannten Sicherungen der Artikel bzw. Seiten. Die Originalversion bleibt selbstverständlich erhalten.

Pluginsammlung

Es gibt natürlich auch hierfür wieder WP-Plugins, die einem bei der Arbeit helfen. Allerdings bin ich der Meinung, dass die 2-3 Zeilen in der wp-config.php keinem weh tun und man damit ein oder zwei Plugins sparen kann.

Sorry, the comment form is closed at this time.